Meridiansystem

Meridiane (Leitbahnen) sind in der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) Kanäle, in denen die Lebensenergie (Qi) fließt. Auf den Meridianen liegen die Akupunkte, die behandelt werden.

Meridiane stellen eine Verbindung zwischen dem Körper mit seinen Organen und der Psyche her und arbeiten als komplexes Leistungssystem (als Regulator) des Gesamtorganismus . Es gibt es zwölf Hauptmeridiane, die jeweils einem bestimmten  Funktionskreis (Organsystem) zugeordnet sind und eine bestimmte Aufgabe zu erfüllen haben. Dabei stehen sie im ständigen Kontakt mit allen anderen Meridianen. Ziel  ist ein ausgewogenes Zusammenspiel aller Meridiane.

Ist jedoch ein Meridian gestört bzw. blockiert hat dies Auswirkungen auf den gesamten Funktionskreis des betroffenen Organsystems und dieser wiederum Auswirkungen auf die anderen Meridiane und somit auf dem Gesamtorganismus (körperlich wie auch psychisch) .

Um ein ausgewogenes Zusammenspiel wiederherstellen zu können und somit die Blockaden im Meridiansystem zu lösen ermittle ich mit Hilfe des Muskeltests die betroffenen Meridiane und Organsysteme sowie deren Blockaden-Ursache und das geeignetste Ausgleichsverfahren.

Meridiane konnten messtechnisch mit Hilfe von Radionucleid von Dr. Jean-Claude Darras nachgewiesen und aufgezeichnet werden. Nachzulesen in: „Deutsche Zeitschrift für Akupunktur“ Nr. 35, 1-1992