Kinesiologie

Kinesiologie

Der Begriff Kinesiologie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt „Lehre von der Bewegung“.

Kinesiologie ist ein ganzheitliches Verfahren und basiert u.a. auf Erkenntnissen der Neurobiologie, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Meridianlehre sowie der Chiropraktik.

Unsere körperliche aber auch unsere geistige und seelische Gesundheit hängen voneinander ab. Denn Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und beeinflussen sich gegenseitig. Ist eine Einheit „gestört“, hat diese Störungen auch Auswirkungen auf die anderen Ebenen.

Die Muskeln sprechen für den Körper

Der kinesiologische Muskeltest ist ein Stressreaktionstest. Physische und psychische Vorgänge spiegeln sich im Funktionszustand unserer Muskeln wieder. Die Muskelreaktion(Biofeedback des Körpers) zeigt an, welche Faktoren schwächend und welche Faktoren stärkend wirken.


Mit Hilfe kinesiologischer Muskeltests in Verbindung mit gezielten Fragen ist es möglich den Ursachen und Hintergründen (Stressfaktoren) der vorliegenden Beschwerden auf den Grund zu gehen und die bestmöglichsten Methoden für den Ausgleich zu finden.

Methoden der psychologischen Kinesiologie 

Es gibt eine Vielzahl von Methoden
Im Rahmen meiner Arbeit nutze ich dabei  Methoden aus folgenden Bereichen:

  • Psychosomatische Kinesologie nach Dr. Werner Weishaupt
  • Psycho-Kinesologie nach Dr. Klinghardt
  • Energetische Kinesiologie 

Bitte beachten Sie: Bei Psychologischer-Kinesiologie  handelt es sich um ein Diagnose- und Behandlungsverfahren der alternativen Medizin, welches wissenschaftlich noch nicht anerkannt ist. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst.