Verfahren/Methoden

Jeder Mensch ist anders, kein Thema ist völlig gleich, die Persönlichkeit eines jeden Menschen unterscheidet sich von der eines anderen und benötigt somit auch seine ganz eigenen individuell abgestimmten Methoden für ein bestmögliches Ergebnis.

Jede Sitzung gestaltet sich daher persönlich und individuell, abgestimmt auf Sie, Ihr Anliegen und Ihre Wünsche. 

Hypnose

Was ist Hypnose nicht

Viele Menschen gehen fälschlicherweise davon aus, dass Hypnose ein Zustand ist, in dem der Hypnotisierte „abgeschaltet“ ist, nichts mehr mitbekommt, sich im Nachhinein an nichts mehr erinnern kann und anschließend wie ein Roboter willenlos das ausführt, was der Hypnotiseur befohlen hat.

Dieses Bild von Hypnose wird immer wieder durch Sensationsberichte in der Presse und bestimmte Fernsehshows (Bühnenhypnose) genährt. Diese Präsentationen zeichnen ein falsches Bild von Hypnose und können auf der einen Seite Ängste oder auf der anderen Seite unrealistische Erwartungen über Ablauf und Dauer einer Hypnosetherapie wecken.

Eine Minderung der moralischen Verantwortlichkeit bei der hypnotisierten Person oder das Aufzwängen eines fremden Willens sind in Hypnose gerade nicht möglich. Auch durch Hypnose würde keine Person Dinge ausführen, die sie im Alltagsbewusstsein nicht tun würde. Jede Suggestion kann vom Hypnotisierten auch zurückgewiesen werden. Er kann, wenn er will, jederzeit aus der Hypnose „aussteigen“.

Was ist Hypnose

Tatsächlich ist man sich während einer Hypnose seiner selbst und der Vorgänge in der Sitzung bewusst und kann sich hinterher auch an alles erinnern.  Allerdings wird der hypnotische Zustand als ein veränderter Bewusstseinszustand erlebt, der oft beschrieben wird wie „kurz vor dem Einschlafen“. Man denkt mehr „in Bildern“, die intensiver und stabiler als im Wachzustand sind. Die Aufmerksamkeit ist „nach innen“ gerichtet, was der Hypnotiseur durch Suggestionen und Metaphern unterstützt.

Während die „Umwelt“, die „äußere Realität“, in den Hintergrund tritt eröffnet sich der Zugang zu tieferen Bewusstseinsebenen (Unterbewusstsein) wodurch tiefgreifendere Veränderungsprozesse angestoßen werden können.

Prinzipiell kann jeder Mensch hypnotisiert werden bzw. das Hineingehen in einen Trancezustand lernen, denn das Ganze ist ein natürlicher Vorgang, der im Alltag auch immer wieder geschieht und nur für die Hypnosesitzung gezielt genutzt wird. Die Fähigkeit, einen tiefhypnotischen Zustand zu erreichen, hängt dagegen nicht – wie vom Laien oft vermutet – mit (eher negativen) Persönlichkeitsmerkmalen wie z.B. Willensschwäche oder Autoritätsgläubigkeit zusammen, sondern vielmehr mit der Fähigkeit, lebhafte Vorstellungen entwickeln und aufrechterhalten zu können. Physiologisch kann Hypnose klar vom Schlafzustand abgegrenzt werden (das Schlaf-EEG ist völlig verschieden).

Hypnose ist nicht nur beim Coaching eine sehr effektive Methode.

Untersuchungen aus der klinischen Hypnoseforschung zeigen, dass Hypnose auch bei nahezu allen psychischen und psychosomatischen Problemen von großem therapeutischen Nutzen ist.

Daneben hat die Hypnose aber auch ihren Platz in der Verhaltensmedizin und Psychosomatik, wo Krankheiten wie Bluthochdruck, Hautprobleme etc., die psychisch bedingt sind (Stress) erfolgreich mit Hypnose behandelt werden können. Hypnose wird ebenfalls zur Schmerzkontrolle (etwa in der zahnärztlichen Praxis) eingesetzt.

Hypnose kann eigenständig angewendet werden oder in Kombination mit anderen bekannten Therapieformen.

Gesprächstherapie

Im Vordergrund hierbei steht, sich selbst besser kennen und verstehen zu lernen, um sich so  hinderliche Denk- und Handlungsmuster bewusst zu machen und diese verstehen zu können.

Denn was uns bewusst ist, können wir verstehen.
Und das, was wir verstehen, können wir auch ändern.

In verständnisvollen und intensiven Gesprächen auf Augenhöhe betrachten wir gemeinsam Ihre jetzige Situation von allen Seiten, decken die bisherigen Hinderungsgründe auf und schaffen somit Lösungswege.

Durch das vorurteilsfreie und verständnisvolle Verstehen und den geschützten Rahmen werden Sie eine andere Erfahrung als in gewohnten Alltagsgesprächen machen. Diese Erfahrung allein kann schon dazu führen, dass Sie sich erst einmal erleichtert fühlen.

Ich gebe Ihnen nicht vor was Sie zu tun haben sondern helfe Ihnen dabei Ihre ganz persönlichen Lösungen zu finden bzw. dabei, dass diese sich ganz selbstverständlich zeigen.

Wenn wir den Blick auf ein Problem ändern, ändern wir auch das Problem und schaffen neue Lösungswege.

Ich unterstütze Sie die einseitige Perspektive auf die problematische Situation zu verlassen und diese aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Durch diese veränderte Betrachtungsweise eröffnen sich neue und nützliche Perspektiven (Lösungsstrategien, neue Chancen, neue Denkmuster, neue Verhaltens- und Handlungsmöglichkeiten), die bisher nicht zugänglich waren.

Es wird eine Klarheit geschaffen, die es oftmals braucht um nachhaltige Lösungen zu schaffen und diese umzusetzen.

Kinesiologie 


Der Begriff Kinesiologie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet übersetzt „Lehre von der Bewegung“.

Kinesiologie ist ein ganzheitliches Verfahren und basiert u.a. auf Erkenntnissen der Neurobiologie, der Traditionellen Chinesischen Medizin (TCM), der Meridianlehre sowie der Chiropraktik.

Unsere körperliche aber auch unsere geistige und seelische Gesundheit hängen voneinander ab. Denn Körper, Geist und Seele bilden eine Einheit und beeinflussen sich gegenseitig. Ist eine Einheit „gestört“, hat diese Störungen auch Auswirkungen auf die anderen Ebenen.

Die Muskeln sprechen für den Körper

Der kinesiologische Muskeltest ist ein Stressreaktionstest. Physische und psychische Vorgänge spiegeln sich im Funktionszustand unserer Muskeln wieder. Die Muskelreaktion(Biofeedback des Körpers) zeigt an, welche Faktoren schwächend und welche Faktoren stärkend wirken.


Mit Hilfe kinesiologischer Muskeltests in Verbindung mit gezielten Fragen ist es möglich den Ursachen und Hintergründen (Stressfaktoren) der vorliegenden Beschwerden auf den Grund zu gehen und die bestmöglichsten Methoden für den Ausgleich zu finden.

Methoden der psychologischen Kinesiologie. Mehr erfahren

Ablauf einer kinesiologischen Sitzung Mehr erfahren 

 

Bitte beachten Sie: Bei Psychologischer-Kinesiologie handelt es sich um Diagnose- und Behandlungsverfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Biofeedback des Körpers