Heilverfahren im Überblick

Bei meiner therapeutischen Arbeit richtet sich die  Form des Therapieansatzes ganz individuell nach Ihnen und Ihrem Anliegen.

Dabei verbinde ich Elemente aus der Gesprächspsychotherapie, der systemischen Therapie und der psychotherapeutischen Kinesiologie miteinander.

In einem unverbindlichen kostenlosen Erstgespräch lernen wir einander kennen, erörtern gemeinsam das Therapieziel und den dazugehörigen Lösungsweg.

Gesprächspsychotherapie

Die Gesprächstherapie gehört zu einer der häufigsten Formen der Psychotherapie. In dieser geht es darum, sich selbst besser kennen und verstehen zu lernen, problematische Denkmuster aufzudecken und dadurch weiterzuentwickeln.

Aussprache verschafft nicht nur Entlastung und Erleichterung). Sie eröffnet auch die Möglichkeit der Änderung des Blickwinkels auf das „vermeintliche Problem“. Durch diese veränderte Betrachtungsweise und Reflexion der bisherigen Lösungsstrategien kann eine andere Einstellung zu der bestehende Problematik erreicht werden und dadurch wiederum neue Lösungsmöglichkeiten sichtbar und anwendbar gemacht werden.

Systemischer Ansatz

Die Systemische Therapie betrachtet Probleme  nicht als Störung eines einzelnen Menschen, sondern als Folge einer Störung im sozialen Umfeld des Individuums (des Systems). Mit System ist z.B. die Familie, der Freundeskreis, die Schule/das Arbeitsumfeld  etc. gemeint. Die Wechselwirkungen zwischen dem Betroffenen und seinem Umfeld stehen im Fokus der Systemischen Therapie. Lesen Sie hier, wie eine Systemische Therapie funktioniert und wann sie geeignet ist.

Psychologische Kinesiologie 

Kinesiologie betrachtet den Menschen ganzheitlich. D.h. Körper Geist und Seele werden als zusammenhängende Einheit betrachtet und behandelt. Die Form der Problemlösung bzw. Therapie wird ganz vom Biofeedback des Klienten bestimmt.

Der Begriff Kinesiologie stammt aus dem Altgriechischen und bedeutet wörtlich übersetzt Bewegungslehre (Kinesis = Bewegung; Logos = Lehre). Und Bewegung bedeutet Leben.

Grundüberzeugungen der Kinesiologie Mehr erfahren

Kinesiologie =  Die Muskeln sprechen für den Körper

Der kinesiologische Muskeltest ist ein Stressreaktionstest. Er zeigt durch die Muskelreaktion (Biofeedback des Körpers) an, ob etwas  den Organismus in seiner Gesamtheit stärkt“, d.h. seine Lebenskraft und Lebensfreude fördert und aktiviert oder den Organismus auf irgendeiner Ebene „schwächt“.

Mit Hilfe gezielter Muskeltests ist es möglich die Stressfaktoren der vorliegenden Beschwerden aufzudecken und die bestmöglichsten Korrekturmöglichkeiten zu finden und anzuwenden.

Kinesiologischer Muskeltest = Kommunikationsbrücke zum
                                     Unterbewusstsein

Wie funktioniert unser Unterbewusstsein? Mehr erfahren

Methoden der psychologischen Kinesiologie 

Es gibt eine Vielzahl von Methoden
Im Rahmen meiner therapeutischen Arbeit nutze ich dabei  Methoden aus folgenden Bereichen:

  • Psychosomatische Kinesologie nach Dr. Werner Weishaupt
  • Energetische Kinesologie
  • Psycho-Kinesologie nach Dr. Klinghardt
  • lösungsorientierte Kinesiologie

Diese beinhalten u.a. folgende Ausgleichstechniken (Behandlungsmöglichkeiten)

  • Akupressur und Farblichtpunktur
    angelehnt an die Lehren der traditionellen chinesischen Medizin (TCM)
  • M.E.T. (Meridian-Energie-Technik)
  • MFT (Mentalfeld-Therapie)
  • „Formatierung“ von einschränkenden und hindernden Verhaltens- und Denkmustern sowie Integration von stärkenden Verhaltens- und Denkmustern
    (durch Stimulation beider Gehirnhälften u.a. über Augenbewegungen, aber auch unter Einbindung des gesamten Körpers)
  • Anwendung von Resonanzmitteln wie z.B. Bachblüten

Ablauf einer kinesiologischen Sitzung Mehr erfahren 

Bitte beachten Sie: Bei Psychotherapeutischer-Kinesiologie handelt es sich um Diagnose- und Behandlungsverfahren der alternativen Medizin, die wissenschaftlich noch nicht anerkannt sind. Alle Angaben über Eigenschaften, Wirkungen und Indikationen beruhen auf den Erkenntnissen und Erfahrungen innerhalb der Therapiemethoden selbst. Biofeedback des Körpers