Anwendungsgebiete und Einsatzmöglichkeiten

  • Abbau von verschiedenen Ängsten, wie z.B. Prüfungsangst, Verlustangst etc.
  • Phobien
  • Schlafstörungen
  • Stimmungsschwankungen und emotionale Belastungen reduzieren
  • Stressabbau
  • Beziehungsprobleme (Partner, Kinder, Eltern, Kollegen etc.)
  • Bewältigung von Lebenskrisen (z.B. Trauer, Trennung, u.a.)
  • Steigerung von Selbstwert, Selbstbewusstsein, Selbstsicherheit, Selbstvertrauen
  • Vergangenheitsbewältigung
  • Überwindung von negativen Gefühlen wie z.B. Schuldgefühlen
    und/oder negativen Verhaltensmustern
  • persönliche Weiterentwicklung
  • Blockaden im Meridiansystem
  • Berufliches/Schulisches
    • Lernblockaden
    • Verbesserung von Konzentration, Aufmerksamkeit und Merkfähigkeit
    • eigenes Leistungspotential verbessern
    •  Prüfungsängste, Versagensängste
    • Mobbing
    • Überforderung am Arbeitsplatz
  • Gesundheitliches
    • Psychosomatische Störungen und Funktionsstörungen
      (Beeinträchtigungen (Symptome) und/oder Funktionsstörungen sind vorhanden, aber die Ursache konnte medizinisch nicht gefunden werden)
    • Schmerzzustände
    •  Nahrungsmittelunverträglichkeiten
    • Gesundheitsförderung
      – körperlichen Unausgewogenheiten und Krankheiten vorbeugen
      – Heilungsprozesse bei Krankheiten und Verletzungen fördern
    • Gewichtsreduktion
  • begleitend/unterstützend zu anderen Therapiemaßnahmen
  • u.v.m.